Endlich da!!!

Hallöchen...

nach einer endlos langen Nacht auf dem JFK-Aiport in NY, mit tiefdunklen Augenrändern und unendlich muede bin ich vorgestern endlich in Niagara Falls angekommen!

Aber fangen wir von vorne an: Nach einem langen aber auch sehr komfortablen Flug mit Emirates kam ich am Freitag um 18:00 Ortszeit in NY an. Dort musste ich leider erstmal ewig in einer Schlange vor der Homeland Security warten. Die "Einreiseprozedur" war dagegen sehr harmlos, kurze Frage nach dem Sinn meiner Einreise, Stempel in den Pass und fertig.
Nun konnte ich endlich meinen Koffer durch den Zoll bringen und mich auf die Suche nach Terminal 3 machen. ALs ich dann endlich die Check-In Schalter von Delta Airlines gefunden hatte, musste ich nochmal warten mit dem Ergebnis, dass mein Flug, der zwar wegen Verspätung erst in einer Stunde gehen sollte, schon geschlossen war und ich keine Bordkarte mehr bekam. Also hieß es "Rebooking", sprich, warten bis zum nächsten Tag, da der nächste Flug nach Buffalo erst um 9 Uhr morgens ging.
Leider waren alle Hotels in Flughafennähe belegt, und somit machte ich freudig Bekanntschaft mit den Steinbänken in Terminal 4 und dem Fußboden in Terminal 3. Was solls, irgendwann war die Nacht vorüber und ab gings mit nem Miniflugzeug (zwei Sitze links, einer rechts) Richtung Buffalo. Dort hat mich eine Stunde nach Ankunft meine liebe Gastfamilie abgeholt und so konnte ich am Samstag um 15 Uhr nach 40 Stunden ohne Schlaf endlich in mein Bett fallen und bis zum nächsten Morgen durchschlafen.

Am Sonntag, meinem ersten wirklichen Tag hier, war dann auch gleich viel los, aufgrund des Canada Day. Zuerst sind wir ins Fort George gefahren, einem rekonstruietern Fort aus dem Jahre 1812. Später waren wir dann von Dougs Eltern in ein Restaurant eingeladen und abends waren wir an den Fällen zu einem Canada Day Feuerwerk. Das war echt beeindruckend und das längste Feuerwerk, das ich je gesehen hab.

Heute bin ich mit Julia (eine Austauschschuelerin, die seit zwei Monaten bei den Longs wohnt, am Donnerstag aber wieder abreist) wieder zu den Fällen gegangen. Dorthin führt u.a. eine Straße names Cliffton Hill, in der tausende von Geisterbahnen, Fastfoodrestaurants, ein Waxmuseum, Spielhallen usw. gibt. Sowas hab ich vorher noch nie gesehen, irgendwie schrecklich aber auch ziemlich cool ');">
Im Allgemeinen gibt es hier sowas von viele Fastfoodrestaurants und Coffeeshops. Wenn man eine Hauptstraße entlangfährt sieht man in einer Minute mindestens 5 davon!!! Mindestens!!!
Zurück zu Cliffton Hill. Nachdem wir diese lustige Straße also entlangegangen waren kamen wir endlich zu den Niagara Fällen, die bei Tag viiiiel beeindruckender sind als bei Nacht. Mein Fotoapparat lief auf Hochtouren. Wir sind dann kurz ins Casino gegangen (neben dem Skylontower), in dem es einen riesigen Springbrunnen gibt, der aussieht wie irgendein merkwürdiges Wasserkraftwerk. Danach sind wir mit einem der "Yellow Bugs" (Fahrstuehle) den Skylontower hinaufgefahren. Von dort hatte man einen tollen Blick ueber die Fälle und ueber Niagara Falls. Man konnte sogar Buffalo sehen und die Skyline von Toronto erkennen (Da fahren wir uebrigens am Donnerstag hin, bringen Julia zum Flughafen und gehen dann in einen Science Center).
Da Julia in dem halben Jahr wo sie hier war, leider kaum Zeit hatte sich soo viel anzusehen, haben wir dann noch eine Fahrt mit der "Maid of the Mist" gemacht. Das sind die kleinen Schiffe, die von unten ganz nah an die Fälle heranfahren. Das war echt atemberaubend, man hat das Rauschen gehört und die Wassermassen gesehen, die dort hinunterfallen. Und das alles aus nächster Nähe...wow!

Ich bin zwei Tage hier und hab schon so viel erlebt...
Meine Gastfamile ist uebrigens auch sehr nett. Doug und Wendy sind echt lieb und lustig und die Kinder sind total niedlich. Mal sehen ob ich meine Meinung morgen von "niedlich" in "anstrengend" ändere, da werd ich nämlich den ganzen Tag mit den Kindern verbringen.

Let´s see, eh!

bis bald, eure Anne

3.7.07 04:38

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Schnuffi (3.7.07 12:24)
Haaaach ich vermiss dich....
ich weis im Moment nicht was ich so schreiben soll habe grade ne mail geschickt!

5 mal fastfood pro strasse ist echt viel Oo
mehr als Harburg an "DönnerClubs" hat XD

Mir ist bei der Karte etwas aufgefallen südlich von Buffalo liegt "Hamburg" =) mein gott wäre das schön.
Das Haus und der Garten sind echt hübsch!

bis dann ich Liebe dich

Ps: gibt es bald mehr Foto´s?


René / Website (4.7.07 13:58)
Hehe, dein Anfang erinnert mich stark an "Terminal" nur das du dein Pass nicht verloren hast ...
Oha dann haste ja schon ne menge erleben dürfen. nicht schlecht.
Naja ich wünsch dir alles gute da


Izzy (4.7.07 15:23)
Mein Kommentar ist weg?!

Anyhow, hope you have fun!! Ich schreib dir nachher nochmal ne längere Email!


Roger (4.7.07 23:41)
Hallo Anne,

toll, dass man gegenüber der Matthias-Seite Deine Seite auch lesen kann. Total neidisch bin ich geworden, als Du von Deinen ersten eindrücken berichtet hast. Mit Petra war ich auch mal dort an diesen Orten, die Di beschrieben hast. Mit dem Aufzug, mit dem man außen am Skylontower hinauffährt sind wir auch gefahren. Maid of the Mist und versiffte Regenmäntel, in denen wer weiss was für Nationen schon gesteckt haben, haben wir auch erlebt. Diese Wassermassen und die Einsicht, wie klein wir doch sind und wie wichtig wir uns alle nehmen. Genieße Deine Zeit in Canada. Bei den Vergnügungsmeilen hatten wir den Eindruck, die Canadier wollten hier unter Beweis stellen, dass sie dieses Metier mindestens genau so beherrschen, wie die US-Amerikaner. Ich wuensche Dir viel viel Spass in Canada. Verinnerliche jeden Augenblick, denn an diesen Abschnitt wirst Du Dich noch Zeit Deines Lebens erinnern. Ich bin schon ganz gespannt auf Deine nächsten Berichte. Bis dahin "Carpe diem", wie der Lateiner (*) sagt.

Dein Onkel Roger

* O.k. Lateiner bin ich nicht, weil ich nur das kleine Latrinum habe


Rüdiger (5.7.07 12:15)
Hi Anne,
das klingt ja richtig aufregend!! Nach so einer 40 Stunden-Übung kann man sicher super schlafen. Und dann gleich wieder volle Action - nicht schlecht!

Ich wünsche Dir eine tolle Zeit und werde hier ab und zu mal reinschauen, was es denn so Neues gibt.

Bis dahin, viele Grüße auch von Andrea

Rüdiger

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen