Archiv

Trips...

Ich habe gerade beschlossen, ich sollte doch mal wieder hier ein bisschen was schreiben. Die letzten Wochen habe ich sehr sehr viel erlebt. Viel Kindersitten, ein Ausflug zu einer Airshow in die Staaten, bei der mich die Grenzbeamtin auf dem Rückweg scheinbar für Dougs Geliebte oder Ähnliches hielt (ein kanadischer Mann, zwei kanadische Kinder und ein junges deutsches Mädchen, das ist schon verdächtig...) und noch einiges mehr. Meine Highlights waren aber mein Trip nach Toronto und unser Urlaub in Montreal.

In Toronto habe ich ein gemütliches Bett im Haus von Dougs Nichte Jennifer und ihrem Mann Francis bezogen. Zeit hatten die beiden leider kaum für mich, da sie sehr viel arbeiten mussten, und somit habe ich die Stadt alleine erkundet. Ich muss sagen, Toronto ist echt eine tolle Stadt! Am ersten Tag habe ich mir sehr viel zu Fuß angesehen: Ich war in Torontos ältestem Postgebäude, habe mir den  "Distillery Historic District " angesehen, eine Hafenrundfahrt und eine Tour durch das Rogers Center gemacht und mir die neue und alte Cityhall sowie Queenspark und die Universität angesehen. Abends bin ich noch per Subway zu einer riesigen Mall in Toronto Yorkdale gefahren, um mit Jen, die dort arbeitet, nach Hause zu fahren. Am nächsten Tag bin ich den CN Tower hinaufgefahren...sehr beeindruckend die ganze Stadt von so weit oben anzusehen. Ich habe mich sogar auf den Glassfloor in mehr als 300 Metern Höhe getraut
Später habe ich mir noch das Fairmont Royal York Hotel angesehen, eines der größten, schönsten und teuersten Hotels in Kanada. Dort ist mir dann auch zufälligerweise Francis, den ich vorher noch garnicht gesehen hatte, über den Weg gelaufen, er arbeitet dort als Manager. Mein nächstes Ziel war Chinatown and I LOVED it. Es war so, wie ich es mir vorgestellt habe und als ich in einen typischen chinesischen Laden gegangen bin, habe ich mich echt wie in China gefühlt, denn um mich herum habe ich aussschließlich Asiaten gesehen!

Mein Urlaub in Montreal war auch sehr schön. Nachdem wir am ersten Abend in einem Hotel etwas hinter Toronto übernachtet hatten, haben wir uns nach zwei Stunden Fahrt "Upper Canada Village" angesehen, ein Outdoor Museum, in dem verschiedenste Häuser der Umgebung zu einem Dorf zusammengefügt wurden, so dass man durch ein komplettes Dorf aus dem Jahre 1860 laufen kann. Nach weiteren zwei Stunden Fahrt sind wir in Montreal bei Wendys Eltern angekommen, wirklich sehr nette Menschen! Am ersten Tag hatten wir eine Geburtstagsfeier für Veronique mit allen Verwandten von Wendy aus Montreal. Die nächsten Tage haben wir uns Old Montreal (ohne die Kids, juhuu) und Ottawa (die Regierungsgebäude, die Residenz der Vertretung der Queen in Canada usw.) angesehen, einen Ausflug in einen riiiesigen Wasserpark unternommen, Tennis gespielt, im Pool gebadet und ich bin mit Wendys Schwester und einer Freundin nach Downtown Montreal in einen Club gegangen.
Die letzten zwei Tage sind wir in Wendys und Dougs alte Heimat Cornwall gefahren und haben dort Freunde besucht, die ein Haus direkt am Saint Lawrence River haben. 
Ich hatte also eine schöne Zeit und Ohrstöpsel sind seitdem mein bester Freund!!!!! (Mit zwei Kids in einem Raum zu schlafen ist anstrengend..."schniiief" "schnarch" "Aaaanna, I need to go pee!".

Nurnoch 9 Tage....

Anne

1 Kommentar 8.9.07 04:33, kommentieren